Impressum Kundenlogin

StartseiteProdukteAktuellesSupportÜber Altonetz GmbHPartner der Altonetz GmbHKontakt

AKTUELLES

25.07.2016

Planungsphase für Höfe und Weiler

Im Moment läuft die Ausschreibungs- und Planungsphase für das Höfe- und Weilerprogramm


Aktueller Stand der Bauphasen Altomünster (Stand 31.04.2016)

Bauphasen Baubeginn Stand
voraussichtliche Fertigstellung

Bauphase 1
Wollomoos, Thalhausen

Q III / 2011
Q I / 2012
Bauphase 2
Unter- und Oberzeitlbach
Q II / 2012
Q IV / 2012
Bauphase 3
Plixenried, Kiemertshofen, …
Q III / 2012
Q I / 2013
Bauphase 4a
Pipinsried, Reichertshausen
Q I / 2013
Q IV / 2013
Bauphase 4b
Asbach, Randelsried, Schmarnzell
Q IV / 2014
ab Q II / 2015
Bauphase 5-1
Altomünster I + II
Q III / 2013
Q IV / 2014
Bauphase 5-2
Altomünster III + IV
Q II / 2014
ab Q II / 2015
Bauphase 5-3
Altomünster Gewerbegebiet
Q III / 2015 Ende Q I / 2016
Bauphase 5-4
Altomünster:
Marktplatz · Hechthof · Hzg.-Georg-Str. · Brunnenwiesenweg · Schmelchenberg
Dr. Lang-Str. · Bgm.-Drach-Ring
Q III / 2015 Ende Q II / 2016
Bauphase 6
Altomünster, Hohenzell
Q III / 2014
ab Q IV / 2014

Legende:
Stufe 1 = Planung | Stufe 2 = Tiefbau/Glasfaser | Stufe 3 = Systeminstallation | Stufe 4 = Inbetriebnahme | Stufe 5 = abgeschlossen


28.01.2016

FRITZ!Box - Updates jetzt uneingeschränkt möglich

Ab sofort können Sie Ihre FRITZ!Box ohne Einschränkung updaten. Die bisherige Warnung gilt nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team der AltoNetz GmbH


11.05.2015

Dr. Markus Söder erklärt Glasfaserprojekt in Altomünster zum Vorzeigeobjekt des Ministeriums

Link zum Artikel >>>


15.04.2015

Bedienungsanleitung TechniSat Technistar K2 ISIO IPTV

Die Bedienungsanleitung für unsere IPTV-Settop-Box ist jetzt im Hilfe-Bereich downloadbar

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team der AltoNetz GmbH


16.02.2015

FRITZ!Box 7390 - Firmwareupdate 6.23

Das neueste Firmware-Update 6.23 ist ab sofort freigegeben und kann von allen Kunden durchgeführt werden.
Weitere Informationen zum Update finden Sie auf der Herstellerseite

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team der AltoNetz GmbH


26.09.2014

Probleme mit falscher Länderkennung?

Wir haben im Rahmen der Umstellung von MYGATE auf AltoNetz/TMS von den Schweizern freie IP-Adressen übernommen. Diese wurden mit dem Kauf bei der zuständigen Registrierungsbehörde RIPE mit deutscher Länderkennung versehen. Bisher waren diese Adressen der Schweiz zugeordnet.

Die einzelnen Betreiber von Internetdiensten wie Watchever, SkyGo, Spotify, Google etc. haben jeweils Dienstleister beauftragt, die in regelmäßigen Abständen die Länderkennung der IP-Adressen abgleichen. Leider ist der Turnus des Abgleiches sehr unterschiedlich und reicht von täglich bis einmal pro Quartal und länger.

Es kann also vorkommen, dass Sie als Schweizer Nutzer erkannt werden und verschiedene Dienste deshalb nur eingeschränkt möglich sind. Wir haben selbst leider keine Möglichkeit, darauf Einfluss zu nehmen und können Ihnen nur raten, bei Ihrem Anbieter anzurufen und einen zeitnahen Abgleich der IP-Adressen einzufordern.

Ansonsten läuft derzeit die schrittweise Migration der Dienste von MYGATE zu AltoNetz/TMS. Die Internet-Dienste kommen bereits im ganzen Netzgebiet von uns. Telefonie und TV werden bis Ende des Jahres komplett übernommen.

Wir bedanken uns für Ihre Nachsicht bei eventuellen Einschränkungen in der Migrationszeit und sichern Ihnen zu, dass wir alles tun, um diese so gering wie möglich zu halten.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team der AltoNetz GmbH

 


31.07.2014

AltoNetz wird zu 100% bayerisch!

Sehr geehrte Kunden,

es gibt gute Nachrichten: AltoNetz übernimmt in diesem Sommer die Tätigkeiten von MYGATE. 
Ihr neuer Anbieter von Internet- und Telefon-Dienstleistungen („der sogenannten Provider“) heißt dann ab dem 1.9.2014 AltoNetz. Wir haben mit MYGATE ein Abkommen über den Kundenübergang vereinbart und freuen uns, Sie zukünftig als Endkunden betreuen zu dürfen. 

Diese Veränderung bringt für Sie mehrere Vorteile:

• Sie haben mit der AltoNetz GmbH nur noch einen Vertragspartner
• Produkte können wir flexibler anbieten als bisher
• Sie bekommen für die Verträge einen Ansprechpartner vor Ort

Unser neuer Partner - die Thüga AG mit Sitz in München - wird uns in Zukunft im Hintergrund technisch unterstützen. Dahinter steckt eine große Unternehmsgruppe, die deutschlandweit mehr als 100 Stadtwerke betreibt und über eine kompetente EDV-Tochter mit Sitz in Oberfranken verfügt. Das bedeutet, dass Sie mit der Umstellung nicht mehr Leistungen aus der Schweiz sondern zu 100% aus Bayern beziehen.
  

Konkret wird die geplante Umstellung von MYGATE auf AltoNetz wie folgt ablaufen:

1. übergang Ihres MYGATE-Vertrages auf AltoNetz

Ihr MYGATE-Vertrag geht zum 1. September 2014 auf AltoNetz über, sofern Sie diesem übergang auf AltoNetz nicht innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Eingang dieser Mitteilung  schriftlich widersprechen. In diesen Fall bleiben Sie bei MYGATE, allerdings wird MYGATE ihr Provider-Geschäft auf absehbare Zeit an fremde Dritte verkaufen.

Sofern Sie von Ihrem Widerspruchsrecht keinen fristgemäßen Gebrauch machen, gilt Ihr MYGATE-Vertrag mit AltoNetz als neuem Vertragspartner fort, einschließlich seiner Bestandteile (z.B. allgem. Geschäftsbedingungen) und zu unveränderten Konditionen. AltoNetz wird mit dem übergang auf keinen Fall die Preise erhöhen.

2. Technische Umsetzung

Ab Mitte Juli werden wir mit den technischen Vorbereitungen beginnen. Im Regelfall merken Sie davon nichts. Ab Mitte August schalten wir Ihren Telefon- und Internet-Anschluss auf unsere Rechnerzentrale um (Ort für Ort, schrittweise).

3. Umstellung auf das SEPA-Zahlverfahren

Mit der SEPA-Verordnung, die am 31.03.2012 in Kraft getreten ist, hat die EU unter anderem bestimmt, dass das nationale Zahlverfahren für überweisungen und Lastschriften in Euro ab dem 01. August 2014 im SEPA-Zahlverfahren durchzuführen ist. Wesentliches Merkmal des SEPA-Verfahrens ist die Verwendung der internationalen Bankkontonummer (IBAN) und der internationalen Bankleitzahl (BIC). 

Für Sie bedeutet das: Wenn Sie MYGATE eine Einzugsermächtigung erteilt haben, wird diese im neuen SEPA-Basislastschrift-Format auf das Konto der AltoNetz (Gläubiger-Identifikationsnummer: DE83ZZZ00001427964) bei der Sparkasse Dachau überführt.

Das monatliche Entgelt an AltoNetz für Telefon bzw. Internet ziehen wir mit der SEPA-Lastschrift von Ihrem Konto beginnend im Monat der Inbetriebnahme Ihres Anschlusses ein.

Sie müssen also NICHTS weiter tun. Die Umstellungen gehen ganz von alleine!

Auf unserem neuen Kundenportal können Sie in Zukunft einfach und bequem Rechnungen und Einzelverbindungsnachweise abrufen. Sie finden es auf unserer Internetseite www.altonetz.de. Die Zugangsdaten werden wir Ihnen separat übermitteln.

Haben Sie Fragen? Rufen Sie unsere neue Hotline unter 08254 . 68 24 201 an
oder fragen Sie das BI-Mitglied Ihres Vertrauens. Die BI ist über die Aktion informiert.

Wir von AltoNetz freuen uns, Sie zukünftig auch als Provider versorgen zu dürfen. Denn wir können Sie so – gemeinsam mit unseren Partnern – noch besser und individueller betreuen. Ferner erhalten wir damit im AltoLand beim Thema Breitband noch mehr Unabhängigkeit und Handlungsspielraum. Dazu gehört natürlich der bestmögliche Service, den wir anstreben: Schon zum Jahreswechsel 2014/15 wollen wir beispielsweise zusätzliche Internet-Produkte und eine neues und verbessertes Internet-Fernsehen anbieten.

Mit freundlichen Grüßen 

Ihr Team der AltoNetz GmbH

 

 

 

Bisherige Entwicklung der Bauphasen >>>

 

 


© 2016 | AltoNetz GmbH